Biographien
Hildegard Saretz, in Berlin geboren, studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle (Saale), anschließend Klavier und Korrepetition an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“.

Die Auseinandersetzung mit Alter Musik führte sie 1994 zu der Entscheidung, ihre Ausbildung durch ein Zusatzstudium im Fach Cembalo bei Professor Nicolas Parle am selben Institut zu ergänzen. In Meisterkursen bei Jesper Christensen und Johann Sonnleitner vertiefte sie ihre Fähigkeiten in der Praxis des stilgetreuen Generalbassspieles.

Hildegard Saretz arbeitet freischaffend mit Ensembles wie der Chursächsischen Capelle, dem Chemnitzer Barockorchester und der Capella de la Torre zusammen. Als Leipziger CembaloDuo führt sie eine rege Konzerttätigkeit mit der Cembalistin Michaela Hasselt aus. Ferner gibt sie Kammerkonzerte mit Barbara Christina Steude im Ensemble concerto con voce. Eine intensive Zusammenarbeit verbindet sie auch mit Bernhard Forck und Gotthold Schwarz.

Ihr Interesse gilt auch der Musikpädagogik. Hildegard Saretz ist Dozentin für Alte Musik bei der jährlich stattfindenden Internationalen Sängerakademie in Torgau. Außerdem leitet sie einen Kinderchor und unterrichtet an der Musikschule. Als Jurorin ist sie beim Wettbewerb Jugend Musiziert (Alte Musik) eingesetzt.